Drehbuchwettbewerb

An die Tasten, fertig, Mord! – unter diesem Aufruf fandete das Deutsche FernsehKrimi-Festival gemeinsam mit HessenFilm und Medien auch 2017/2018 nach abendfüllenden Drehbuchstoffen kreativer NachwuchsautorInnen im Wettbewerb um Deutschlands spannendsten FernsehKrimi-Drehbuch-Nachwuchs.

Dem Gewinner bzw. der Gewinnerin – die Verkündung erfolgt während der Preisverleihung am 9. März – winkt eine Zusammenarbeit mit dem renommierten TOP:Talente e. V. Dieser wird die Entwicklung des Stoffes vom Exposé bis zum Treatment begleiten und außerdem die kostenlose Teilnahme an einem Pitch-Workshop im Herbst beim FernsehfilmFestival Baden-Baden vor professionellem Branchen-Publikum ermöglichen.

Und die Nominierungen 2018 lauten:
Aschenbach von Jonas Dokarzek
Bahnbulle Krutzchoff von Dominik Lehmann
Exit the Room – Spiel mit dem Tod von Johanna Walberer
Wenn der Kreis sich schließt von Vanessa Aab

Die vier von der Jury ausgewählten Drehbuchstoffe werden am MITTWOCH, den 7. MÄRZ 2018, um 18 UHR in der CALIGARI FILMBÜHNE vom Schauspieler und Synchronsprecher Max Felder gelesen.

© Fee Schreiber

© Fee Schreiber

Max Felder begann seine Synchronkarriere mit elf Jahren als junger Tarzan im gleichnamigen Film. In den „Harry-Potter“-Verfilmungen spricht er Rupert Grint als Ron Weasley. Zuletzt nahm er die Hörbücher der Romane „Wovon du träumst“ und „Ein Teil von uns“ von Kira Gembri auf. Sein Filmdebüt gab er 1999 in der Romanverfilmung von Erich Kästners „Pünktchen und Anton“ als Anton, seitdem trat er in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen auf.